Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Auf Social Media teilen

Seminare / Reisen

Vorträge

 

-------------------------------------


 

 

 


 

 

___________________________

 

__________________________

Vortrag in Kempten

Fr.  22. November  19,00

Erdheilung als Bewusstseinsarbeit für den Frieden

 




 www.natur-intensiv.com

Die erwachende Erde  Juni 19

Pfingsten 2019

Der Heilige Geist möge herabsteigen, und alle  Menschen beGeistern!

 

Aber vorher möchte ich euch noch erzählen, was sich bei der Reise zu den Bosnischen Pyramiden, ereignete. Abgesehen davon, dass sich in den letzten 3 Jahren die Energien rund um die Pyramiden sehr gewandelt haben, nicht unbedingt in Richtung Wahrheit, Freiheit und Liebe. Doch gibt es immer noch einige Plätze die diesen Kriterien sehr wohl entsprechen.

Nun der kleine Bericht von der Reise.

Es zog eine Gruppe von sechs Menschen aus, um einen Zaun zu entfernen der vor langer, langer Zeit aufgestellt wurde. Aufgestellt um einen gewissen Raum abzugrenzen, um einen Anderen zu schützen. Auf Grund der kosmischen Ereignisse die unsere Erde stark betreffen,  war es nun möglich, diesen Zaun abzubauen.

Es war für mich, wie auch für die Gruppe eine intensive, anstrengende Bewusstseinsarbeit. Beim Vollmond am 18. Mai war es dann soweit. Wir machten ein abschließendes  Ritual für diese Arbeitswoche. Wie schon so oft, beobachtete ich, wie die Erde unmittelbar auf unser liebevolles, bewusstes Tun reagierte.

Es regnete schon den ganzen  Nachmittag, doch als wir den Platz des Rituals betraten hörte es auf. Wir bereiteten alles vor und als wir mit der Absichtserklärung starteten, wurde die Natur absolut still und sie hörte uns zu, bis zum Schluss unserer Arbeit. Erst dann begann alles wieder neu zu starten und auch der Himmel war inzwischen blau geworden.  Welch eine Freude und welch eine Dankbarkeit, für uns alle  in der Gruppe.

Was brachte diese Arbeit der Gruppe, mir und dem morphogenetischen Feld? Ein großes Stück an Erkenntnis der Wahrheit, und vor allem wieder eine leichtere, bewusstere Anbindung an die Quelle.  Mit all seinem positiven Wandel  daraus.

Eine Beobachtung von mir, während des ganzen Prozesses in Bosnien und auch wieder zu Hause bei der Arbeit:  Egal ob Pflanze, Mineral, Tier oder Mensch. Wir alle können nicht wirklich leben oder gar ins Paradies eintreten, wenn das Umfeld und die Rahmenbedingungen nicht vorhanden sind. Sogar der stärkste Mensch, wenn er in einem ungünstigen Umfeld lebt, wird  irgendwann schwach.

Darum ist es sehr wichtig, immer wieder unser Umfeld zu überprüfen und gegebenenfalls zu ändern. Zu transformieren was schwächt, und zu vervielfachen was  stärkt. Um unser Sein für den Heiligen Geist zu öffnen und offen zu halten. Denn es ist vergebens wenn  der Heilige Geist kommen will, wir aber nicht bereit sind in aufzunehmen und ihm ein ständiges Quartier zu geben.

Darum wünsche ich uns allen, dass wir bei diesem massiven Wandel der gerade stattfindet, einen für unsere Entwicklung, positiven Weg finden und gehen. Den Weg der uns in die Wahrheit, Freiheit und Liebe führt.

Gerhard Frank

 


 

Mai 2019

Meinem Auftrag folgend, fahre ich am 13. Mai nach Bosnien zu den Pyramiden von Visoko.

Dem kosmischen Zeitplan der erwachenden Erde entsprechend, wird hier, ein für die mitreisende Gruppe, ein neues Buch der vielen Möglichkeiten aufgeschlagen. Da meine weiteres Vorgehen, handeln von den Ereignissen in Visoko nicht abhängen, dennoch darauf aufbauend sind, werde ich erst dann die nächsten Reisen, Seminare, Vorträge ausschreiben und bekannt geben.

Ich bin vom 13.-26. Mai in Bosnien, also werden auch E-Mails erst danach beantwortet. Berichte von den Ereignissen bei den Pyramiden, folgen auch.

Was im Moment sehr gut ist, ist es sich mit dem Untersberg in Salzburg, der mystische Berg mit vielen Ebenen und Schichten, der ja auch das Herzzentrum von Europa ist, zu verbinden.

Dieses Herzchakra ist gerade sehr aktiv, wohl auch ein Zeitphänomen oder so, oder es hat doch damit zu tun, dass die weibliche Energie der Isis, auf der Erde Mitte April, wieder ganz verankert wurde.

Jedenfalls hilft es uns Menschen die gebrochenen und verwundeten Herzen zu heilen. Uns zu stabilisieren und mit gesundem Herzen die Wahrheit erkennen um zu verstehen, worum es hier auf der Erde eigentlich geht.

Um auch zu erwachen, denn es ist die Zeit da, wach zu sein mit der Wahrheit des Herzens frei zu werden.

Also verbindet euch mit dem Herzen des Berges, der ja auch eine Wesenheit ist, und genießt die gerade freiwerdende Leichtigkeit und Stabilität.

Ganz liebe Grüße

Gerhard Frank


 

Juni 2016

Die Transformation des Adlers.

 

Kennst du die Geschichte oder Legende die von den Indianern erzählt wird, über  den Adler,  der sich mit ca.  vierzig,  fünfzig  Jahren entscheiden muss?

 

Will ich sterben oder transformiere ich mich noch einmal?  Wenn er sich für die Transformation hier auf der Erde entscheidet, ist es ein schmerzlicher, langer Prozess für ihn. Um weiterleben zu können, reißt er sich alle Federn aus, ebenso die Krallen und zuletzt schlägt er sich den Schnabel am Felsen ab.

 

Dann muss er wieder warten bis alles neu wächst und er zu neuer, klarer,  reiner Größe transformiert. Und nicht nur im  Außen geht der Wandel vor sich, auch seine inneren Organe transformieren sich. Ein schmerzvoller Prozess bei dem zwischendurch schon ab und zu mal der Gedanke aufkommt, sterben wäre leichter und schöner gewesen. Ist der Prozess der Transformation aber abgeschlossen, erhebt sich der Adler wieder in die Lüfte, mit neuem Federkleid, neuen Krallen und neuem Schnabel. Sieht die Erde mit neuen Geschichtspunkten, erkennt neue Farben, neues Sein, in der Reife seines Alters.

 

Hat sich dieser intensive Prozess gelohnt? Ja, denn das Leben auf dieser Erde geht weiter in intensiver Aufmerksamkeit. Freude am neuen Lebensgefühl. Dankbarkeit gegenüber der Chance für das zweite Leben.

 

Wie ein Kind, mit neuer Lust und Freude am Leben, dennoch mit großer Lebenserfahrung, nochmal neu zu starten.

 

Das ist die Geschichte die keine Legende mehr ist, denn es ist die Geschichte meiner letzten sieben Monate.

 

Nun möchte ich mich noch bei allen von ganzem Herzen bedanken, die mir in dem Prozess der Wandlung geholfen haben. Die für mich meditierten, beteten, mir Heilenergie schickten. Die mich in den über vier Monaten  im Krankenhaus immer wieder besucht, mich gestärkt haben, bei meinen Freunden, Nachbarn und Bekannten. Kolleginnen und Kollegen die mich behandelten und mich mit Informationen versorgten. Bei den Ärztinnen und Ärzten des LKH Salzburg, die mit ihrem Wissen und ihrer grandiosen Technik, mir halfen diesen Prozess zu überstehen.   

 

Vor allem sage ich DANKE bei meiner Ursprungsfamilie, die sehr zusammengewachsen ist und mir ihre Kraft und Liebe zur Verfügung gestellt hat.  

 

Und zuletzt aber so was nicht von zuletzt, frei übersetzt von mir aus dem Englischen (last but not least). Bei meinen Kindern Kathrin, Thomas, Kami und meiner Frau Anni. Die den Prozess mit mir intensivst durchlebt haben. Deren Liebe so stark ist, dass sie alle Zweifel überwinden konnten. Und danke auch Lucy, die seit einem Monat in mein neues  Leben gehüpft ist.

 

Nun freue ich mich, wenn ich euch wieder unterstützen  kann. In Sitzungen, Beratungen und Seminaren und Entwicklung von Projekten.